---
+49 152 29503735 info@rrc-rosenheim.de

Tübingen. 15.04.2007

Erfolgreicher Schnuppertag in Tübingen

Einen medaillenträchtigen Ausflug (1xG, 1xS, 2xB) über die Grenze Bayerns hinaus hat das Team des RRCR hinter sich. Ein erstes beschnuppern nationaler Konkurrenz bei der LM Baden-Württemberg als Vorgeschmack auf die großen Ranglistenturniere brachte wieder tolle Ergebnisse.

C-Klasse:
Lisa Pilger / Philipp Krings scheinen sich in dieser Klasse pudelwohl zu fühlen zumal sie hier ihre Stärken in der Akrobatik so richtig „ausleben“ können. Die gute Abstimmung der Choreografie auf die Musik macht zusätzlich einen starken Eindruck. Nach ihrem famosen Auftritt bei der NBM bestätigten sie ihre tolle Form und holten vor starker Konkurrenz mit einer überzeugenden Leistung die Bronzemedaille.
Nach einer längeren Verletzungspause war die Zielstellung für Laura Steger / Benedikt Sieber, Anschluss an das Endrundenfeld zu halten. Der Trainingsrückstand wurde in der Zwischenrunde deutlich, wo sich einige Akrobatikfehler einschlichen. Das Endresultat (13.Platz) war dann auch zweitrangig. Wichtig ist es für die Beiden zu wissen, dass sie bei einer einwandfreien Leistung mit den Besten mithalten können.

D-Klasse:
In dieser Kategorie sorgten unsere beiden „Einsteigerpaare“ wieder für Aufsehen. Claudia Michler / Thomas Stadler legten offensichtlich ihre Selbstzweifel ab. Sie boten im gesamten Wettkampf eine tänzerische und akrobatisch sehr saubere Leistung. Im Ergebnis holten sie im zweiten gemeinsamen Start ihren ersten Sieg, …. der bei der Siegerehrung die eine oder andere Freudenträne auslöste.
Erneut auf dem Treppchen standen Valerie Stechl / Lukas Brauer. Der Lohn für ihre gute Leistung war diesmal die Bronzemedaille. Leider unterliefen ihnen im Finale einige tänzerische Rhythmikfehler, die ihnen einen Platz noch weiter oben auf dem Treppchen versperrten.

Junioren:
Monika Mayer / Benedikt Krings sorgten erneut für einen Knall. Als „Aufsteiger“ aus der Schülerklasse setzten sie sich gegen starke Konkurrenz durch und sorgten dafür, dass die Rosenheimer an diesem Tag auch eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen konnten.
Nicht ganz so gut lief es bei Sylvia Mayer / Patrick Schwarzfischer. Sie hatten auf Grund von Krankheit noch mit Trainingsrückstand zu kämpfen. Zudem sollte erstmals der Stützheber im Programm bewältigt werden, eine Aufgabe, die sie sie zufrieden stellend lösten. Unter Berücksichtigung der nicht optimalen Startvoraussetzungen konnten sie mit dem zehnten Platz zufrieden sein.

Schüler:
Susanne Misof / Christian Gartmeier bewiesen, dass ihr gutes Resultat bei der NBM keine Eintagsfliege war. Sie bestätigten ihre Leistungssteigerung mit einem erneut beeindruckenden Vierten Platz.
Einen erfreulichen Schritt nach vorne vollbrachten auch Claudia Misof / Oliver Karrenberg. Der Lohn für ihre Leistungen an diesem Tag war der 10te Platz.