---
+49 152 29503735 info@rrc-rosenheim.de
11.04.2015 | Landesmeisterschaft Baden-Württemberg (Südcup) – Hüttlingen

11.04.2015 | Landesmeisterschaft Baden-Württemberg (Südcup) – Hüttlingen

Erneuter Sieg – und Luft nach oben

Ausfallbedingt schickte der RRC Rosenheim bei der Landesmeisterschaft Baden-Württemberg in Neuler-Schwenningen „nur“ ein Tanzpaar an den Start. Der Solo-Start von Anja Gentner und Christian Gartmeier stand allerdings unter einem guten Stern: schon bei der Landesmeisterschaft Rheinland-Pfalz Mitte März sicherten sie sich auf Anhieb den Sieg in der B-Klasse – auch dort als einzige Starter des Rock’n’Roll Clubs.

Den Finaleinzug über die Vorrunde machten sie durch eine fehlerfreie Akrobatikrunde souverän klar. Das Feld im Finale war ein guter Maßstab für die kommenden Wettkämpfe, sämtliche Spitzenpaare in der Südcuprangliste waren vertreten. Umso überragender das Ergebnis: trotz erneuter Patzer in der Fußtechnik reichte einmal mehr ein starkes Akrobatikprogramm für den Sieg im Nachbarland. Das Paar kann sich derzeit nur selbst schlagen: Akrobatikfertigkeiten, die bundesweit ihresgleichen suchen, stehen den sich wiederholenden mentalen Schwächen noch zu oft entgegen. Akrobatisch geht es kaum höher – im Kopf ist noch Luft nach oben.

Zwei Landesmeisterschaften, zwei Siege. Beste Aussichten auf die Bayerische Meisterschaft am 2. Mai in Amberg also. Das kleine Team, das sogar vom eigens angereisten Fanclub unterstützt wurde, freut sich in den kommenden Wochen auf die Rückkehrer Vodermaier/Brauer sowie Schmidt/Weiland, die ihr DM-Ticket ebenfalls noch in greifbarer Nähe haben.

21.03.2015 | Nordbayerische Meisterschaft (Südcup) – Neumarkt

21.03.2015 | Nordbayerische Meisterschaft (Südcup) – Neumarkt

Überraschungssieger, dicke Patzer & Happy End

Ganze drei Rosenheimer Turnierpaare zeigten sich bei der Nordbayerischen Meisterschaft in Neumarkt (Oberpfalz) – teilweise von ihrer besten, teilweise von ihrer schlechteren Seite.

Bei ihrem ersten gemeinsamen Turnierstart überhaupt sorgten Lea Vodermaier und Jonas Brauer ordentlich für Furore. In der zahlenmäßig stärksten Klasse des Tages überzeugten sie auf Anhieb – sie steigerten sich Runde für Runde, zeigten im Finale ihre beste Tagesleistung und sorgten am Ende des Tages für eine faustdicke Überraschung. Ganz oben auf dem Siegertreppchen der C-Klasse durften sie sich zu Recht beglückwünschen lassen.

Ebenfalls in einer neuen Klasse mussten sich Franziska Schmidt und Paul Weiland behaupten. Nach einer längeren Aufbauphase aus der darunterliegenden C-Klasse feierten die beiden in Neumarkt ihr B-Klassen-Debüt. Die Nervosität merkte man beiden in der Vorrunde durchaus an, kleinere Fehler und ein dicker Bock bei der letzten Akrobatik ließen sie um den Finaleinzug bangen. Dieser gelang ihnen dennoch, sodass sie dort ihr neues Fußtechnikprogramm präsentieren durften. Eine deutliche Steigerung im Vergleich zur Vorrunde belohnte die beiden schließlich mit einem achtbaren 5. Platz in der Runde der besten sieben Paare der B-Klasse.

Diese bestritten auch Anja Gentner und Christian Gartmeier. Mit dem Sieg in der Vorwoche und neue Akrobatik brachten die beiden sich ins Gespräch. In der Vorrunde trotz abgebrochener Akrobatik doch noch „durchgewunken“, wurde das Finale für beide zu einem Drama in zwei Akten. In der Fußtechnikrunde ließ sich die mitgebrachte CD mit der eigenen Musik – in der Vorwoche noch problemlos eingesetzt – partout nicht abspielen. Der ohnehin schon angespannten Situation war die minutenlange Unterbrechung nicht gerade förderlich – als das Paar dann auf die Fläche durfte, sorgte ein Missverständnis für den totalen Blackout und vorzeitigen Abbruch. Mit dem miserablen Zwischenstand im Hinterkopf und Wut im Bauch zeigten sie jedoch die richtige Reaktion und arbeiteten sich mit einer bärenstarken Akrobatikrunde noch auf Platz drei(!) vor.

14.03.2015 | Landesmeisterschaft Rheinland-Pfalz (Südcup) – Neustadt

14.03.2015 | Landesmeisterschaft Rheinland-Pfalz (Südcup) – Neustadt

Neustadt ein gutes Pflaster für Saisoneinstieg

Als einzige Vertreter des RRC Rosenheim nahmen Anja Gentner und Christian Gartmeier zusammen mit ihrem Betreuer Lukas Brauer den ersten Südcup des Jahres 2015 in Angriff. Der Weg führte das Trio nach Neustadt/Wstr. in Rheinland-Pfalz. Nach vier Stunden Autobahn war zumindest die weiteste Anreise in dieser Jahreshälfte geschafft. Sie sollte sich lohnen.

Wegen der zahlreichen Absagen in der B-Klasse stand für das Pärchen nur die Finalrunde auf dem Programm. Die Nervosität wegen des ersten Turnierstartes seit vier Monaten war beiden nur unmittelbar davor anzumerken, in der Fußtechnik war diese dann wie weggeblasen. Mit einem ausdrucksstarken Vortrag legten sie einen sehr guten Grundstein für die spätere Gesamtwertung.

In der Akrobatikrunde präsentierten die beiden Rosenheimer neue Akrobatik und holten damit souverän den Sieg in der B-Klasse und damit wichtige Punkte im Kampf um die Startplätze zur Deutschen Meisterschaft im Sommer.

 

06.03.2015 | Generalprobe mit Vortanzen

Eine Woche vor Saisonstart war der perfekte Zeitpunkt, um die Wettkampfhärte der Paare zu testen. So luden Trainerschaft und Aktive kurzerhand Familien und Freunde sowie langjährige Mitglieder zu einem öffentlichen Training ein. Die Halle war überraschend gut gefüllt, sodass für die Aktiven eine positive Atmosphäre vor dem heimischen Publikum entstand.
Den Zuschauern wurden größtenteils überzeugende Leistungen geboten, sie waren über die Dauer des Trainings bestens unterhalten. Der Nachwuchs durfte Fragen an die Aktiven stellen und – wer weiß – vielleicht war auch der ein oder andere künftige Turniertänzer unter den jungen Wilden?
Die erstmals veranstaltete Generalprobe ermöglichte den drei Paaren, an ihrem Auftritt vor Publikum zu arbeiten. Insgesamt präsentierten alle drei Turnierpaare sowie die Showformation sehr ansprechende Leistungen, wenngleich noch das ein oder andere Defizit entdeckt wurde – aber dafür sind Generalproben ja da.

28.06.2014 | Deutsche Meisterschaft 2014 – Ostfildern

28.06.2014 | Deutsche Meisterschaft 2014 – Ostfildern

Deutsche Meisterschaft 2014 in Ostfildern – Gold, Silber & Bronze nach Rosenheim

Den Saisonabschluss und -Höhepunkt bildete die Deutsche Meisterschaft der Rock’n’Roll Einzelklassen. 2014 fand diese beim Rock’n’Roll und Boogie-Woogie Club Herbheads in Ostfildern statt. Vom RRC Rosenheim konnten sich im Laufe der Ranglistenturniere je zwei Paare in der C- und B-Klasse qualifizieren. Aufgrund einer Trainingsverletzung konnten Franziska Schmidt und Paul Weiland jedoch leider nicht antreten und mit um den Titel kämpfen. In der C-Klasse mussten es somit Peßler/Öttl richten.

Während in der B-Klasse nur eine Endrunde zu tanzen war, mussten sich Franziska Peßler und Tobias Öttl in der C-Klasse zunächst in einer Vorrunde beweisen, was ihnen trotz etwas Zurückhaltung in Ihrer Präsentation auch gelang. Anschließend konzentrierten sie sich zusammen mit ihrem Coach Jonas Brauer vorbereitend auf die tänzerischen Feinheiten. Im Finale und somit der wichtigsten Tanzrunde der Saison konnten die beiden ihre bisherige Leistung noch einmal steigern, wofür sie am Ende des Abends mit Ihrer besten Wertung der Saison zum Deutschen Meister gekürt wurden. Somit konnte sich der RRC Rosenheim in den letzten vier Jahren bereits zum dritten Mal den Deutschen Meistertitel in der C-Klasse sichern.

Für Anna-Lena Rekofsky und Kevin Geyer war die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der letzte gemeinsame Auftritt auf Turnierparkett, da sie sich aufgrund der beruflichen Laufbahnen dazu entschieden, anschließend die Tanzschuhe an den Nagel zu hängen. Sowohl die Fußtechnik- als auch die Akrobatikkür präsentierten die beiden souverän und begeisterten wie gewohnt mit ihrem Charme und ihrer Ausstrahlung Fans und Zuschauer.

Anja Gentner und Christian Gartmeier absolvieren 2013/2014 ihre erste Saison zusammen in der B-Klasse und qualifizierten sich direkt in die Endrunden der Deutschen Meisterschaft. Auch sie lieferten eine sichere Leistung in Fußtechnik und Akrobatik. Vor allem überzeugten sie mit ihrem sportlich-akrobatischen Stil.

Auch in der B-Klasse marschierten die Rosenheimer auf das Podest: Rekofsky/Geyer beendeten bei starker Konkurrenz ihre Tanzkarriere auf dem Bronzerang. Gentner/Gartmeier wurden hinter Jana Köder und Alexander Vesel (RRC Neuler-Schwenningen 1989 e.V.) mit dem Titel Deutscher Vizemeister belohnt. Somit erreichte der RRC Rosenheim den besten Vereinserfolg seit über 20 Jahren in der B-Klasse.

07.06.2014 | Süddeutsche Meisterschaft 2014 – Karlsruhe

07.06.2014 | Süddeutsche Meisterschaft 2014 – Karlsruhe

Gold und Silber für den RRCR in Karlsruhe

Am 01.06.2014 fanden die Süddeutschen Meisterschaften im Rock’n’Roll Tanz in Karlsruhe statt. Aufgrund von Verletzungen gingen für den RRC Rosenheim nur Franziska Peßler und Tobias Öttl in der C-Klasse und Anja Gentner mit Christian Gartmeier in der B-Klasse an den Start. Einen Süddeutschen Meister und einen Vizemeister brachten die beiden Paare nach Rosenheim.

Anja und Christian waren als erste in der Vorrunde mit ihrer Fußtechnikkür an der Reihe. Bei fast 30° C in der Turnhalle kamen die beiden beim Aufwärmen bereits ordentlich ins Schwitzen. Trotzdem konnten sie eine solide Fußtechnik- und später auch Akrobatikrunde zeigen, die zur Qualifikation für das Halbfinale reichte. Franziska und Tobias durften sich die Vorrunde sparen, da sie durch ihre hervorragenden Platzierungen in der vergangenen Südcup-Serie für das Halbfinale gesetzt waren. Dieses wird bei den Süd- sowie Norddeutschen Meisterschaften im K.O. System ausgetragen. Franzi/Tobi gewannen ihre Runde gegen das Paar aus Plochingen souverän mit 5:0 Wertungsrichterstimmen. Für Anja und Christian hieß es fast Rosenheim gegen Rosenheim. Sie mussten gegen den ehemals lange Jahre für Rosenheim erfolgreichen Marco Schmidberger mit dessen neuer Partnerin Nadine Mattis antreten. Die Hitze machten beiden Paaren zu schaffen und sorgte für mehrere kleine Fehler bei verschiedenen Akrobatiken. Am Ende musste sich das Paar des RRCR den anderen beiden knapp mit 2:3 geschlagen geben. Dennoch reichte die Leistung der beiden aus, um als bestes Verliererpaar aller Halbfinals – sogenannter Lucky Loser – ins Finale einzuziehen.

Die Abendveranstaltung durften Anja und Christian wieder mit ihrer Fußtechnik eröffnen. Die beiden überzeugten die Wertungsrichter mit ihrer aufwendigen Choreographie und sauberer Grundtechnik und legten den Grundstein für eine Top-Platzierung bei der Süddeutschen Meisterschaft. Danach hieß es für Tobi und Franzi ab auf die Tanzfläche. Leider konnten sie wegen eines Fehlers bei ihrer ersten Akrobatik der doppelten Liegepirouette nicht an die Leistung in Dortmund vor zwei Wochen anknüpfen und wurden mit sehr großen Anführungszeichen „nur“ zweite hinter der Konkurrenz aus Obertrübenbach. Das macht es noch einmal spannend für die Deutsche Meisterschaft in drei Wochen. Wegen ihrer nicht ganz fehlerfreien Leistung im Halbfinale gingen Christian und Anja sichtlich nervös zur finalen Akrobatikrunde auf die Fläche. Mit Beginn der Musik war die Nervosität allerdings wie weggeblasen und die zwei rockten mit starker Akrobatik und guter Grundtechnik das Finale. Die beiden konnten die gesamte Konkurrenz, diesmal auch den Gegner aus dem Halbfinale, hinter sich lassen und brachten den Süddeutschen Meistertitel nach Rosenheim.

Einmal Silber, einmal Gold und eine letztlich erfolgreiche DM-Qualifikation brachte der RRCR von Karlsruhe nach Hause. Nun heißt es fleißig weiter trainieren und alle Verletzungen auskurieren und mit ein wenig Glück steht einem starken Ergebnis bei der Deutschen Meisterschaft in Ostfildern nichts mehr im Weg.

Seite 4 von 512345